Informationen

Partner

Informationen für Teilnehmer und Zeitplan

Die Veranstaltung findet im Stadion des Friedens in Braunsbedra statt. Die Veranstaltung ist auf 120 Teilnehmer geplant. Die Adresse ist am Stadion 5, 06242 Braunsbedra. Weiterhin befinden sich genügend Parkplätze für die Starter und auch für die Teilnehmer unmittelbar auf dem Stadiongelände. Es stehen für Campingzwecke begrenzte Stellplätze zur Verfügung. Das Stadion des Friedens bietet den idealen Hintergrund für diesen Wettbewerb.

Zeitraum: 21. – 24. 03. 2024
Kategorie: IGP 3
Ort: Braunsbedra, Deutschland
Titel: CACIT, res.CACIT, CACT, res.CACT

Richter & Helfer

Zeitplan:

Mittwoch 20.03.2024:
15:00 Uhr

Öffnung des Stadions und Möglichkeit der Anreise (vorher kein Zutritt!)

16:00 – 20:00 Uhr

Öffnung der Meldestelle / Anmeldung und Veterinärkontrolle

Donnerstag 21.03.2024:
08:00 – 09:00 Uhr

Probeschutzdienst

09:00 – 11:00 Uhr

Eröffnung und Auslosung

12:00 Uhr

Beginn der Fährtenarbeit

12:00 Uhr

Beginn Unterordnung und Schutzdienst

Freitag 22.03.2024:
8:00 – 19:00 Uhr

Richten Abteilung A, B, C

ab 19:00 Uhr

Après Ski Party

Samstag 23.03.2024:
8:00 – 18:00 Uhr

Richten Abteilung A, B, C

19:00 Uhr

Festabend

Sonntag 24.03.2024:
8:00 – 15:00 Uhr

Richten Abteilung A, B, C

ab 15:30 Uhr

Siegerehrung

17:00 Uhr

Ende des Wettbewerbs

Bewertung von Wettbewerb und Titeln:
Der Titel CACIT wird an den Gewinner vergeben, der die Bewertungskriterien im Wettbewerb mit Sehr gut oder Vorzüglich gewonnen hat. Der zweite Platz kann den Titel Reserve CACIT erhalten. Gleiches gilt für einzelne Rassen und den Titel CACT. Es gibt kein Recht auf die Titel, sie werden für außergewöhnlichen Qualitätsleistungen vergeben.

Im Falle von Punktgleichstand, entscheiden die besseren Ergebnisse im Schutzdienst über die Ordnung der Platzierten. Für den Fall, dass es die gleichen Punkte im Schutzdienst gibt, entscheiden die besseren Ergebnisse im Gehorsam. Im Falle der Gleichheit aller Punkte werden die gleichen Platzierungen vergeben.

Für Mitglieder des RSV gilt die CACIT Germany ebenso als mögliche Qualifikationsprüfung für die im jeweiligen Jahr stattfindende VDH Deutsche Meisterschaft (Qualifikation zur FCI WM). Die ersten 10 RSV-Mitglieder werden automatisch für die Mannschaft des RSV zur VDH DM gemeldet. Dafür gelten die Qualifikationsbestimmungen des RSV und des VDH (Mindestpunktzahl und Rasseverteilung DSH / BSH). Bedingung für die Qualifikation ist neben den sportlichen Leistungen eine gültige RSV Mitgliedschaft und eine RSV Leistungskarte des teilnehmenden Hundes, um entsprechend des VDH Regularien die Qualifikationsprüfung nachweisen zu können.

Organisationsteam des Wettbewerbs:
Veranstaltungsleiter: Mathias Dögel
Leiter Cacit: Ing. Jaroslav Kratochvíl
Büro Meldestelle: Albert Spreu

Sponsoren


winner plus
logo GAPPAY PNG
WT Metall
gradlyn petshipping logo claim
knut fuchs partner
Hundehuette
Naloux Logo
Cani-box

Medienpartner


Working-dog
Photo-Petra
Döegel GmbH
Caniva

Kooperation


cacit dobris 2022
rsv2000 logo
Braunsbedra

Veranstaltungsgelände

stadion

Hundeführer Parkplatz

Camping Parkplatz

Hundeführer Parkplatz

Richter & Helfer Parkplatz

Stadion

Eingang Hundeführer

Aussteller

Catering

Meldebeginn: 01.01.2024 um 0:00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt über das Meldesystem Caniva.

Die Meldung wird nur gegen Zahlung des Meldegeldes in Höhe von 90€ angenommen. Die Liste der Wettbewerber wird auf der Caniva Veranstaltungsseite aktualisiert. 

Zahlung:

Die Zahlung der Meldegebühr erfolgt über das Caniva Meldesystem.

Registrierte Teilnehmer, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen können (z. B. aus Gesundheitlichen oder anderen Gründen), haben nicht die Möglichkeit die Startergebühr zurückerstattet zu bekommen. Das Meldegeld kommt dann der Organisation der Veranstaltung zu Gute.

Im Falle einer Stornierung von CACIT Germany aufgrund höherer Gewalt wird ein Teil des Startgeldes zur Deckung der bereits entstandenen Kosten verwendet. Der Restbetrag wird dem Teilnehmer wieder erstattet.

Allgemeine Teilnahmebedingungen:

  • Nur die Hunde aus den Mitgliedsländern der FCI, die die Bedingungen für die Teilnahme an den Wettbewerben der Kategorie IGP erfüllen, können an diesem Wettbewerb teilnehmen.
  • Gestartet wird In der Kategorie IGP3 mit der Bedingung, dass der Hund mindestens eine IGP2 Prüfung (IPO2) bestanden hat.
  • Alle Teilnehmer sind verpflichtet, das Gesetz zum Schutz von Tieren vor Grausamkeit während des gesamten Wettbewerbs einzuhalten. Es ist strengstens verboten, Korrekturhilfen (gespikte Halsbänder, elektronische Halsbänder usw.) zu verwenden. Alle Teilnehmer sind auch verpflichtet, während des gesamten Wettbewerbs die Regeln der Sportlichkeit zu befolgen. Ein Verstoß gegen die oben genannten Verpflichtungen führt zu einer sofortigen Disqualifikation vom Wettbewerb.
  • Jeder Hund muss ausdrücklich durch die Nummer oder den Chip gekennzeichnet sein und über den gültigen internationalen Reisepass des Tieres verfügen.
  • Nur die Teilnehmer, die ihre Bewerbungen vor Ablauf der 2. Frist absenden, können am Wettbewerb teilnehmen.
  • Der Hundeführer ist für alle Schäden verantwortlich, die durch den Hund verursacht werden. Es ist notwendig, grundlegende Hygieneregeln einzuhalten – insbesondere für die Hinterlassenschaften Ihrer Hunde!
  • Der Veranstalter ist nicht verantwortlich für Verletzungen, Verlust oder Tod von Hunden.
  • Während der gesamten Veranstaltung müssen alle Besitzer/Inhaber ihre Tiere sichern, um gegenseitige Angriffe oder Verletzungen von Menschen zu vermeiden. Sie sind auch voll verantwortlich für alle Schäden/Verletzungen, die durch ihre nicht gesicherten Hunde verursacht werden.
  • Die Teilnehmer müssen während der Veranstaltung die organisatorischen Anweisungen befolgen.
  • Die Teilnehmer müssen an der Abschlusszeremonie teilnehmen.
  • Die maximale Anzahl der Teilnehmer beträgt 120. Falls die Anzahl der Bewerbungen höher ist, entscheidet das Eingangsdatum der Bewerbung beim Veranstalter..
  • Proteste sind nur aus formalen Gründen gegen die Verletzung von Regeln und Vorschlägen erlaubt. Die Anordnung des Richters ist endgültig.
  • Die Gebühr zur Einreichung eines Protests beträgt 150€.

Veterinärbedingungen:

  • Alle teilnehmenden Hunde müssen klinisch gesund sein.
  • Im internationalen Impfpass muss die gültige Impfung gegen die folgenden Infektionskrankheiten angegeben werden: Tollwut.
  • Alle Teilnehmer sind uneingeschränkt verpflichtet, im angegebenen Zeitraum an der vorgeschriebenen tierärztlichen Kontrolle teilzunehmen. Ein Hund, der die tierärztliche Kontrolle nicht besteht, ist automatisch vom Wettbewerb ausgeschlossen.

  • Hündinnen in der Hitze müssen während der Präsentation gemeldet werden und müssen außerhalb des Wettkampfgebiets und der nahe gelegenen Gebiete herausgehalten werden.

Fährtengegenstände

  • Gummi
  • Rohholz
  • Leder

Apportierhölzer

Fährtenschilder

Hundesport in Braunsbedra